Florian Fennes

 

Beschäftigt sich mit den verschiedensten Musikrichtungen. U.a. Mitglied des Saxophonquartettes Phoen, der Cross-Over Band „No Head on my shoulders“, der Contemporary Big Band Nouvelle Cuisine und der Swing Band “The Cotton Lickers”. Intensive Auseinandersetzung mit Electonics, Loops und alternativen Sounds am Saxophon. 

 

Mitglied von snim („spontanes netzwerk für improviserte musik“) und vermehrt Beschäftigung mit freier Improvisation und Zeitgenössischer Musik. u.a. Aufführungen von Werken von Matthias Kranebitter und Margareta Ferek-Petric.

Studium von IGP Saxophon-Popularmusik bei Klaus Dickbauer und Martin Fuss sowie Schwerpunkt klassische Klarinette bei Rupert Fankhauser an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. 

Weiterer Unterricht bei Prof. Peter Hajek, Helmut Hödl, Ronie Cuber, Alex Harding, Gary Smulyan, Andy Laster, Max Nagl.

Zusammenarbeit u.a. mit: Volkstheater Wien, Burgtheater Wien, Landestheater St.Pölten, Dschungel Wien, Volksopernorchester Wien, Raimundtheater Wien, Divertimento Viennese, Wiener Festival Orchester, Vienna Art Orchestra, Nouvelle Couisine, Barbara Bruckmüller Big Band, Spittelberg Jazz Orchestra, Alexander Ehrenreich Big Band, Vienna Jazz Composers Orchestra, Saxophonquartett Phoen, Matthias Kranebitter, Margareta Ferek-Petric, The Black Page Orchestra, snim ("spontanes netzwerk für improviserte musik"), Jose Ritmo, Fatima Spar and the Freedom Fries, The Cotton Lickers, Jazzwerkstatt Wien, Bah vs. Liii superviced, No Head on my Shoulders, Michael Mantler, Klaus Waldeck, Wolfgang Schlögl (Sofa Surfers, I-Wolf), Johann Sebastian Bass.

 

Mitglied von Black Page Orchestra seit 2014.